Geschichte
Eines der ältesten Buntpapierfabrik Deutschlands – 200 Jahre im Überblick

1820
Firmengründer Ludwig Bähr erscheint erstmals als „Negociant“ (Großhändler) für Kurz- und Wollwaren im Kurhessischen Staats- und Handadressbuch. Firmensitz ist die Kasseler Marktgasse Nr. 17, ein Nachbarhaus der Gebrüder Grimm.

1820 Buntpapierfabrik Ludwig Bähr Gebäude

1872
Neubau und Inbetriebnahme der Buntpapierfabrik in der Sandershäuser Straße. Die hergestellten Papiere werden hauptsächlich nach Frankreich und England exportiert. Die Kurzwaren
handlung in der Marktgasse wird verkauft.

1901 Christian Barthel Senior Buntpapierfabrik Ludwig Bähr

Christian Barthel (Senior) *1887 , †1944

1901
Verkauf des Unternehmens an den damaligen Prokuristen Heinrich Barthel.

1922-1923
Mit einer Belegschaft von etwa 90 Mitarbeitern wird auch weiterhin für die Hauptexportländer England und Frankreich produziert: Über Hamburger Exporteure gelangen Bähr-Produkte sogar bis nach China.

1922-1923 Buntpapierfabrik Ludwig Bähr

1928
Erstmalig bringt die Buntpapierfabrik Ludwig Bähr farbigen Plakatkarton auf den Markt. Zur damaligen Zeit eine absolute Innovation und der Dauerbrenner für den boomenden Reklamemarkt. Daneben werden Glacé-, Glanz-, Chromo-, Gold- und Silberpapiere sowie Rauhfaserpapiere in großen Mengen hergestellt und verkauft.

1928 Buntpapierfabrik Ludwig Bähr

1933
Die bis heute bestehende Marke URSUS® wird beim Reichspatentamt eingetragen.

1943-1944
Die Fabrik wird durch Bombenangriffe völlig zerstört. Die Kollegenhilfe der Schmirgelwerke C.F. Schröder im nahen Hann. Münden ermöglicht einen Neubeginn der Buntpapierfabrik mit eigenem Personal in fremden Räumlichkeiten. So kann ein kleiner Kundenstamm aufgebaut werden, welcher der Grundstock für den Wiederaufbau der Fabrik ist.

1979
Dipl.-Kfm. Frank Barthel tritt als Firmeninhaber und Geschäftsführer ins Unternehmen ein.

1985
Das stetig wachsende Artikelsortiment erfreut sich großer Beliebtheit. Die Marke URSUS® ist auch international bestens eingeführt.

1995
Das mittelständische Familienunternehmen wird mit nunmehr über 115 Mitarbeitern geführt. Neben regelmäßigen Investitionen in die Produktivität werden auch Rohstofflager und Fertigwarenlager nach neuesten logistischen Anforderungen konzipiert. Auftragsbearbeitung, Kommissionierung, Verpackung und Versand gehen nun Hand in Hand.

2001-2002
Neben Produktinnovationen setzt die Buntpapierfabrik Bähr auf effizientere Wege in der Kundenkommunikation: Datenaustausch via EDI, Artikeldisketten sowie eine Bilddatenbank sind für die Kunden verfügbar.

 

2003
Erfolgreiche Einführung der eleganten und edlen Produktlinie INSPIRATION, um neben dem konventionellen Bastelfan auch weitere Zielgruppen zu erreichen.

2004
Das Angebot umfasst in zunehmendem Maße hochwertige Spezialpapiere und Scrapbookpapiere. Aktuelle Gestaltungstrends lassen sich mit den Materialien von URSUS® perfekt umsetzen.

Buntpapierfabrik Ludwig Bähr - URSUS® Gebäude

2010
Die Buntpapierfabrik Ludwig Bähr feiert ihr 190-jähriges Bestehen.

2010/11
Mit den Produkten „World of Colours“ und „Paper Balls“ werden erfolgreich neue Trends gesetzt.

2015/16
Die Investitionen in eine Perforiermaschine sowie in eine große und kleine Lasermaschine ermöglichen der Buntpapierfabrik, das Papier großflächig mit individuellen Gravuren und filigranen Laserschnitten zu veredeln. Um weiterhin der wachsenden Produktvielfalt Raum zu geben, mietet die Buntpapierfabrik eine neue 6.000 m² große Lagerhalle im Stadtteil Kassel-Waldau an.

2017
Um einwandfreie Qualität zu gewährleisten und einen Beitrag zum Erhalt und Schutz des Planeten zu leisten, verwendet die Buntpapierfabrik immer häufiger Materialien mit FSC-Zertifizierung. Das FSC-Zertifikat (Forest Stewardship Council) steht für nachhaltige Forstwirtschaft.

Die Buntpapierfabrik ist außerdem Mitglied der Business Social Compliance Initiative (BSCI). Alle Mitglieder des BSCI verpflichten sich zur Einhaltung des BSCI-Verhaltenskodexes, um die Sozialstandards während der Herstellung eines Produktes zu gewährleisten und zu verbessern.

2018
Erstmalige Teilnahme an der Fachmesse Insights-X in Nürnberg.

2019
Erstmalige Teilnahme an der Endverbrauchermesse CREATIVA in Dortmund.

2020
Teilnahme an der creativeworld 2020 Frankfurt

creativeworld 2020 Frankfurt

2020
Die Buntpapierfabrik Ludwig Bähr feiert ihr 200 jähriges Firmenjubiläum